Politisches versus wirtschaftliches Risiko

Wie unterscheidet sich das politische vom wirtschaftlichen Risiko?

Politische Risiken können in mehreren Facetten auftreten. Einer Ihrer Kunden ist eine Institution öffentlicher Hand? Oder ist Ihr Kunde in einem Kriegsgebiet angesiedelt? In solchen Fällen haben Sie es mit politischen Risiken zu tun.

Auch das Transferrisiko ist eines davon. Dieses entsteht durch Devisenknappheit im Land des Abnehmers. Ihr Kunde will Ihnen das Geld zwar überweisen, kann aber nicht. Denn die Zentralbank stellt die erforderlichen Devisen gar nicht oder erst sehr spät zur Verfügung, was bei Ihnen zu einem Zahlungsverzug führt.

Mit einem wirtschaftlichen Risiko haben Sie es zu tun, wenn Ihr Kunde insolvent wird. Auch der Zahlungsverzug zählt zu diesem Risiko. Stellen Sie sich vor, in circa drei Viertel der Fälle folgt auf einen Zahlungsverzug ein Zahlungsausfall.


06. April 2017

Teilen Tweet Teilen